Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5

Lebensqualität

Ich lebe hier gerne,
weil ich hier aufgewachsen bin oder hier meine Heimat gefunden habe,
weil meine Kinder in einer naturnahen Umgebung sich selbständig bewegen können,
weil ich meine Nachbarschaft noch kenne und respektiert werde,
weil ich Freizeitangebote in Kirchen, Vereinen und in der nahen Natur finde,
weil sich viele hier uneigennützig für das Gemeinwohl einsetzen,
weil sich Jung und Alt wertschätzend begegnen und füreinander da sind.

So wollen wir ganz im Sinne einer Gemeinschaft, in der jede Einzelne und jeder Einzelne spürt, dass sie/ er gebraucht wird, zusammenleben und dies in die Zukunft weitertragen.


Wir brauchen Orte der Begegnung, wo wir als Nachbarn, Alleinstehende, Familien, Senioren einander mit altersentsprechenden Angeboten unentgeltlich begegnen können. Ein Nachbarschaftszentrum für Jung und Alt, zentral oder dezentral und auch draußen in der Natur.

Gesund zu bleiben oder gesund alt zu werden erleichtert uns entscheidend ein Gesundheitszentrum, bei dem wir mit kurzen Wegen Hilfe finden – beim Arzt, Facharzt, Physiotherapeut und bei Beratungsstellen im Alter.

Heute ist es für unsere Wirtschaft unabdingbar, dass Frau und Mann arbeiten und beide sich die Familienarbeit, die Sorgearbeit (Care-Arbeit) teilen. Dazu brauchen wir aber verlässliche Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, und Menschen, die für diese Aufgabe auch gerecht bezahlt werden.

Für Jung und Alt, für Gesunde und Menschen mit Einschränkungen ist eine Stadt ohne Barrieren wichtig. Alle Menschen gehören zu unserer Gemeinschaft, niemanden wollen wir ausgrenzen.

Unsere wichtigste und dringendste Aufgabe ist, das Klima und die Natur zu schützen und dafür sofort alle heute bekannten erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Jede und jeder muss etwas tun, sonst haben unsere Kinder keine Zukunft mehr.